Antragsformular

ANTRAG AUF REPRODUKTIONSGENEHMIGUNG

Die Nolde Stiftung Seebüll ist Inhaberin des Urheberrechts an allen Werken Emil Noldes, auch solchen in anderen öffentlichen sowie privaten Sammlungen. Bevor wir Sie über unsere Honorare für diese Reproduktionen informieren können, benötigen wir einige weitere Informationen.

Der Antragssteller:

Firma / Institution
Direktor
Ansprechpartner, Funktion (Pflichtfeld)
Straße und Hausnummer
PLZ und Ort
Telefonnummer
E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
USt.-IdNr.







beantragt für das Publikationsvorhaben:

Monographie Beitrag in einem Sammelband Ausstellungskatalog
Schulbuch Religionsbuch sonstiges

Auflage
Autor
Titel des Artikels
Titel der Publikation
Herausgeber
Institution
Verlag
Sprache
Seitenzahl
Format
ISBN-Nr.
Erscheinungstermin












Auflagenhöhe
Verkauf im Buchhandel:
Verkauf im Museum:

 
 
Dieser Teil des Reproduktionsantrags gilt für ein Werk und kann für jedes weitere vervielfältigt werden.

die Reproduktion des folgenden Werkes von Emil Nolde:

Titel
Jahr
Technik
Größe
Besitzer
Bei Gemälden Wvz. Urban Nr.
Bei Graphik Wvz. Schiefler-Mosel Nr.






 
 
Die Abbildung soll in oben genannter Publikation wie folgt reproduziert werden:
Die Werke dürfen nicht beschnitten werden, die Wiedergabe läuft nicht über den Buchbruch und ist fest eingebunden. Über die Abbildung darf kein Text verlaufen. Bitte geben Sie in der Bildunterschrift die vollständigen Werkangaben an.
 

schwarz-weiß
Größe im Verhältnis zum Satzspiegel
z.B. 1/4-Seite, 1/2-Seite oder 1/1-Seite:
die Reproduktion erfolgt
farbig
 

im Buch: auf dem Cover:

 
Druckvorlage (Bereitstellungsgebühr € 125,00):
erwünscht
vorhanden
 

Weitere Anmerkungen:

Allgemeine Konditionen der Rechtevergabe:

Reproduktionsgenehmigungen werden nur aufgrund von schriftlichen Anfragen vor der Veröffentlichung erteilt. Verspätete Anfragen stellen den Nutzer nicht von Schadensersatzansprüchen frei.

Die Werke von Emil Nolde werden vollständig und ohne Anschnitt reproduziert. Es darf kein Text über die Abbildung verlaufen. Die Wiedergabe ist fest eingebunden und läuft nicht über den Bruch. Bitte geben Sie in der Bildunterschrift die vollständigen Werkangaben an.

Wird eine Genehmigung erteilt, aber innerhalb eines Jahres nicht genutzt, so verfällt die Genehmigung. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von € 50,00 fällig.

Der Rechteerwerber ist verpflichtet, bei jeder Reproduktion an geeigneter Stelle den Urheber und Werktitel zu nennen und in dem folgenden Copyright-Vermerk auf die Nolde Stiftung Seebüll zu verweisen:

© Nolde Stiftung Seebüll

Auch bei Sammelvermerken muss die Zuordnung unmissverständlich sein. Bei unterlassener Urhebernennung wird der durch die Verletzung entstandene Schaden pauschal mit einem Zuschlag von 100 % auf das Nutzungsentgelt abgerechnet.

Von jedem Werk, in dem Veröffentlichungen erfolgen, sind mindestens zwei vollständige Belegexemplare zu liefern. Bei Schul- und Religionsbüchern genügt ein Exemplar. In Ausnahmefällen kann eine abweichende Regelung getroffen werden.

Ungenehmigte Reproduktionen und ungenehmigte Nachauflagen oder falsche Angaben über Abbildungsgrößen oder Auflagenhöhe werden pauschal mit einem Zuschlag von 100 % auf das Nutzungsentgelt abgerechnet.

Stand: April 2014